Welche Preisstrategie steht mir als Hundetrainer zur Verfügung – hier ein paar Gedanken aus der Hundetrainerpraxis ?

Preisstrategie HundetrainerPreisstrategie als Hundetrainer

Bei den dargestellten Preisstrategien geht es darum einen praktisch orientierten Ansatz für die eigene Selbstständigkeit zu finden. Wer etwas genauer hinsieht kann parallelen zu den Preisstrategien aus der klassischen Betriebswirtschaftslehre erkennen.

Einsteigerstrategie als Existenzgründer

Die berühmten Sätze angehender Hundetrainer, die ich seit Jahren in Gesprächen höre, lauten:

  • Ich nehme erstmal zu Anfang ganz wenig um Kunden zu kriegen.
    Glauben Sie ernsthaft das Sie wegen 5,- € weniger pro Stunde deutlich mehr Kunden erhalten ?
  • Ich fange erstmal günstig an und steigere das später.
    Kennen Sie das Phänomen des gelernten Preises nicht – offensichtlich nicht !
  • Soviel kann ich bei mir in der Gegend nicht nehmen.
    Dann frage ich mich natürlich warum bestehende Hundetrainer in ihrer Region das können ?
  • Den Preis zahlen die Leute bei mir nicht.
    Wenn Sie es nicht ausprobieren werden Sie es nie wissen ! Manchmal braucht es auch etwas Mut und Veränderung bei der Leistungsbeschreibung.
  • Meinen Sie echt das mir jemand soviel zahlt ?
    Wenn Sie eine gute Leistung bieten und sich selbst auch gut verkaufen – warum soll das dann keiner zahlen ?
  • Ich fange ja erstmal nebenbei an.
    Und warum soll der Stundenlohn in der Nebentätigkeit geringer sein als in einer Vollzeittätigkeit ?
  • Ich muss ja nicht davon leben.
    Ok, wovon leben Sie dann und zahlen ihre Aus- und Weiterbildung? Warum wollen Sie dann überhaupt Geld nehmen und machen das Hundetraining nicht umsonst ?

Nein, beliebt machen ich mich nicht immer mit solchen Gegenfragen – erlaubt sollten Sie dennoch sein.

Welchen Preis kann, darf und sollte ich als Einsteiger den jetzt nehmen ?

Einsteiger sollten sich genauso langfristig orientieren wie die bestehenden Hundetrainer und Hundeschulen. Falls jemand bereits in der Ausbildungsphase tätig wird und dafür einen geringeren Preis nimmt sollte dies zwingend mit dem Verweis auf die Ausbildungsphase gemacht werden. Preissteigerungen von der Ausbildungsphase  (15 bis 20 € pro Stunde) in die Selbstständigkeit (45 € pro Stunde) können sonst nicht vermittelt werden.

Mit niedrigen Preisen verlieren Einsteiger oftmals an Glaubwürdigkeit beim Hundehalter. Es gilt in den Köpfen vieler immer noch der Grundsatz: „Was nichts kostet ist nichts wert“. Wer auf die Geiz ist Geil Mentalität setzt, der muss eine sehr starke Kundenfrequenz haben und ein entsprechend ausgeklügeltes Marketing. Über beides verfügen Existenzgründer meistens nicht. Wer dennoch darauf setzt der bleibt manchmal jahrelang in der Nebentätigkeit und hat leicht wechselnde Kunden.

Kostenorientierte Preiststrategie

Vereinfacht ausgedrückt geht es bei der kostenorientierten Preisstrategie darum kostendeckend zu arbeiten. Kostendeckend arbeiten Sie dann als Hundetrainer wenn Sie auch davon leben können, schließlich zählt ihre Gewinnentnahme zu den Kostenfaktoren. Gerade bei jungen Hundetrainern und Existenzgründern kommt diese Strategie zum Einsatz.

Berücksichtigt werden müssen bei den Kostenplanungen auch die Urlaubs-, Feier- und Krankheitstage. Bei den Investitionskosten empfiehlt es sich diese auf einen festgelegten Zeitraum aufzuteilen, ähnlich wie bei einem Kredit. Andernfalls können die tatsächlich kostendeckenden Preise durch hohe Investitionskosten verzerrt werden was sich wiederum schädlich in der Kundengewinnung auswirken kann.

Ziel: Alle Kosten werden durch den geplanten Umsatz gedeckt

Formel:

  • Umsatz in € = Kosten in €
  • Umsatz (Absatzmenge 1 * Preis 1 + Absatzmenge 2 * Preis 2 +… Absatzmenge n * Preis n)
  • Kosten (Verbrauchsmenge 1 * Einkaufspreis 1 + ….  Verbrauchsmenge n * Einkaufspreis n)
  • Umsatz (10 Agilitykursteilnehmer * Agilitykurspreis 145,- € + 30 Einzelstunden * 45,- € + ….. )
  • Kosten (1 Telefon + Flatrate * 30,- + 1 Autoversicherung * 45,- € + …..)

Zielorientierte Preisstrategie

Statt der Kosten wird ein Umsatzziel bzw. Gewinnziel ausgegeben. Die zielorientierte Preisstrategie setzt in der Regel immer höhere Ziele als die kostenorientierte Preisstrategie an. Bei vielen etablierten Hundetrainern geht es nicht mehr darum das Minimum zu erwirtschaften, sondern zu überlegen mit welchen Leistungen Sie ein bestimmtes Umsatzziel erreichen. Wer sich mit dieser Strategie anfreundet der betreibt oftmals auch eine Selektion der Kunden. Die Guten bleiben und die Schlechten müssen gehen.

Für Einsteiger ist die Preisstrategie nicht immer machbar, da diese den Markt und auch den Einsatz der Marketinginstrumente noch nicht ausreichend kennen. Es erfordert Erfahrung und Wissen über die eigene Zielgruppe.

Ziel: Es wird mit den Leistungen soviel Umsatz gemacht das ein definiertes Ziel in € erreicht wird.

Formel:

  • Umsatz in € = Ziel in €

Wettbewerbsorientierte Preisstrategie

Vielfach trifft man in der Praxis auch die wettbewerbsorientierte Preisstrategie an. Das bedeutet das sich hierbei sehr stark an den Preisen der Wettbewerber orientiert wird. Die eigenen Kosten und Ziele treten in den Hintergrund. Bei der Wettbewerbsorientierung gibt es meistens einen Preisführer und Preisfolger.

Einsteiger sind fast ausnahmslos Preisfolger, Sie nehmen die Preise ihrer Wettbewerber und senken diese um kleinere Beträge. In einem Beispiel aus der Hundetrainerpraxis habe ich jedoch gesehen das eine neue Hundeschule mit einem hohem Startkapital sich als Preisführer innerhalb eines Jahres in einer Region durch setzen konnte.

Sich an den Preisen zu orientieren kann hilfreich sein, als Ersatz für kostendeckende Preise darf diese Orientierung nicht dienen. Gerade Einsteiger haben Startkosten, einen geringeren Kundenstamm und noch nicht eingespielte Abläufe sowohl im Hundetraining als auch im Marketing. Einsteigern und jungen Hundetrainern kann man diese Strategie nur bei ausreichendem Startkapital empfehlen.

Ziel: Es wird sich mit den Preisen unter dem Preisführer bewegt

Formel:

  • Preis des Preisführers in € – z.B. 10% = der eigene Preis in €

Natürlich gibt es noch weitere Preisstrategien die ich in einem späteren Artikel ausführlich vorstelle.

Hier noch ein paar weiterführende Informationen und Buchtipps für alle lese hungrigen Hundetrainer denen dieser Artikel zu kurz war.

F.I.T. zur IHK-Prüfung in VWL & BWL: Wirtschaftsbezogene...
F.I.T. zur IHK-Prüfung in VWL & BWL: Wirtschaftsbezogene Qualifikationen für Industriefachwirte, Technische Fachwirte und Wirtschaftsfachwirte (Fachbücher für Fortbildung & Studium)
12,90 EUR
 
 
Stand der Daten: 22. März 2019 05:00
Das Unternehmen Hund: Ein Leitfaden für Existenzgründer
Das Unternehmen Hund: Ein Leitfaden für Existenzgründer
21,00 EUR
 
 
Stand der Daten: 22. März 2019 14:06
F.I.T. zur IHK-Prüfung in VWL & BWL: Wirtschaftsbezogene...
F.I.T. zur IHK-Prüfung in VWL & BWL: Wirtschaftsbezogene Qualifikationen für Industriefachwirte, Technische Fachwirte und Wirtschaftsfachwirte (Fachbücher für Fortbildung & Studium)
12,90 EUR
 
 
Stand der Daten: 22. März 2019 05:00
Das Unternehmen Hund: Ein Leitfaden für Existenzgründer
Das Unternehmen Hund: Ein Leitfaden für Existenzgründer
21,00 EUR
 
 
Stand der Daten: 22. März 2019 14:06
F.I.T. zur IHK-Prüfung in VWL & BWL: Wirtschaftsbezogene...
F.I.T. zur IHK-Prüfung in VWL & BWL: Wirtschaftsbezogene Qualifikationen für Industriefachwirte, Technische Fachwirte und Wirtschaftsfachwirte (Fachbücher für Fortbildung & Studium)
12,90 EUR
 
 
Stand der Daten: 22. März 2019 05:00
Das Unternehmen Hund: Ein Leitfaden für Existenzgründer
Das Unternehmen Hund: Ein Leitfaden für Existenzgründer
21,00 EUR
 
 
Stand der Daten: 22. März 2019 14:06

Weitere Infos zum Thema Preisstrategie finden sich auch bei Wikipedia