Die persönliche Mutmachergeschichte von Sabine Ruhrmann und Ihrem Unternehmen Team auf 6 Pfoten in Hamburg

Motto:

teamaufsechspfoten

  1. Woher kommt die Idee zur Existenzgründung ?
    Ich habe vorher im kleinen Rahmen geholfen und das mit viel Erfolg und Freude, weshalb in mir der Wunsch geboren wurde, das ausschließlich zu machen.
  2. Wer hat Ihnen bei der Existenzgründung geholfen ?
    Mein Mann und meine Tochter durch ihren Glauben an mich. Nur durch deren Unterstützung ist die Selbständigkeit überhaupt möglich.
  3. Wie sind Sie in die Existenzgründung gestartet – im Neben- oder im Haupterwerb ?
    Erst 1 Jahr im Nebengewerbe.
  4. Was ist das Besondere an Ihrem Unternehmen ?
    Das es für mich kein Job ist sondern eine Herzensangelegenheit und das merkt man in meiner Arbeit mit Mensch und Hund.
  5. Wie haben Sie Ihre Existenzgründung finanziert ?
    Ich selber aus vorher erspartem Kapital.
  6. Was waren die wichtigsten Schritte in Ihrer Existenzgründung ?
    Das Studium zur Hundeverhaltensberaterin als Basis.
  7. Was waren die größten Hürden in Ihrer Existenzgründung ?
    Mein innerer Schweinehund.
  8. Welche Ziele verfolgen Sie mit Ihrer Existenzgründung ?
    Anderen Menschen mit Ihren Hunden effektiv und zeitnah zu helfen/zu unterstützen. Die Welt der Hunde für Menschen verständlicher zu machen und damit Hunden zu ermöglichen, dass sie mehr Hund sein können.
  9. Was würden Sie beim nächsten Mal anders machen ?
    Ich hätte den Schritt viel früher gewagt.
  10. Was ist Ihr wichtigster Tipp für Existenzgründer ?
    Macht euch nur selbständig in einer Materie in der ihr euch auskennt und in der ihr eine fundierte Grundlage/Ausbildung habt und seit bereit das Risiko zu tragen.

Vielen Dank für die Geschichte von Sabine Ruhrmann und Ihrem Unternehmen Team auf 6 Pfoten in Hamburg


Mach mit deiner Geschichte anderen Menschen Mut für den Beruf und die Selbstständigkeit als Hundetrainer – sei mit dabei –

Hundetrainer Mutmacher