Die persönliche Mutmachergeschichte von Stefanie Weinrich und Ihrem Unternehmen Hundewelten in Lahn

Motto: gewaltfrei, nonverbal, ohne Hilfsmittel!

Hundewelten - Stefanie Weinrich

  1. Woher kommt die Idee zur Existenzgründung ?
    Aus der Notwendigkeit heraus, weil der Hauptberuf keinen Spaß mehr gemacht hat.
  2. Wer hat Ihnen bei der Existenzgründung geholfen ?
    Hundewelten Netzwerk, ich mir selbst, Steuerberater
  3. Wie sind Sie in die Existenzgründung gestartet – im Neben- oder im Haupterwerb ?
    Nebenerwerb
  4. Was ist das Besondere an Ihrem Unternehmen ?
    Wir bieten Hunden Verhaltensalternativen, statt sie zu unterdrücken in ihrem Verhalten.
  5. Wie haben Sie Ihre Existenzgründung finanziert ?
    Die hat sich selbst finanziert durch gute Auftragslage seit Beginn an. Gute Arbeit an Hund und Mensch war die beste Werbung
  6. Was waren die wichtigsten Schritte in Ihrer Existenzgründung ?
    Steuerberater konsultieren, bevor man „teure“ Fehler macht.
  7. Was waren die größten Hürden in Ihrer Existenzgründung ?
    Zukunftsängste waren es nicht, wenn man weiß, was man NICHT mehr will, dann ist Energie für Neues da.
  8. Welche Ziele verfolgen Sie mit Ihrer Existenzgründung ?
    Die Ausbildung von kompetenten Hundetrainern und Problemhundetherapeuten, Berufliche Existenz, Unabhängigkeit
  9. Was würden Sie beim nächsten Mal anders machen ?
    Ich würde nichts anders machen
  10. Was ist Ihr wichtigster Tipp für Existenzgründer ?
    Auf jeden Fall nicht scheuen, Fachleute aufzusuchen und in diese zu investieren (Steuerberater etc).

Vielen Dank für die Geschichte von Stefanie Weinrich und Ihrem Unternehmen Hundewelten in Lahn


Mach mit deiner Geschichte anderen Menschen Mut für den Beruf und die Selbstständigkeit als Hundetrainer – sei mit dabei –

Hundetrainer Mutmacher